Link verschicken   Drucken
 

Pädagogisches Konzept

In unserem Kinderhaus wird nach dem situationsorientierten Ansatz gearbeitet, d.h. bei aller Planung und Strukturiertheit in der Vorbereitung unserer Arbeit sind die Kinder in der derzeitigen Situation Ausgangspunkt unseres pädagogischen Handelns.


Grundsätzlich sind wir bemüht, dass sich alle Kinder in unserem Kinderhaus wohlfühlen und eine schöne Zeit verbringen können. Dabei ist es uns wichtig, die Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern, gemeinsam Spaß zu haben, Freiräume zum Ausruhen und Träumen zu schaffen, Zeit zu haben zum Spielen, Entdecken, Lernen und Forschen, Zuhören, Teilhaben an der Entwicklung von Sprache und Denken, also an der Entfaltung der kindlichen Persönlichkeit.


Unsere strukturierten Tagesabläufe sollen den Kindern Verlässlichkeit, Geborgenheit und Sicherheit vermitteln. Dennoch gibt es ausreichend Freiräume und Zeiten, in denen ausschließlich den kindlichen Interessen und Neigungen entsprochen wird.


In unserem Kinderhaus orientieren wir uns an den Jahreszeiten und an den dazugehörigen Festen. Fasching, Ostern, das Sommerfest, der Laternenumzug bzw. das Herbstfest und schließlich die Adventszeit und Weihnachten sind für uns wichtige Orientierungspunkte im Jahr, auf die wir uns mit den Kindern vorbereiten. Zur Vorbereitung gehören Lieder, Gedichte, Tänze und Theaterstücke, jahrestypisches Backen und Basteln.


Bei diesen Gelegenheiten freuen wir uns besonders, wenn Eltern, Geschwister und Großeltern uns mit Anregungen und Ideen unterstützen, bei den Vorbereitungen mitwirken und große und kleine Feste mit uns feiern.


Unser Motto:

Zufriedene Kinder – zufriedene Eltern – zufriedene Mitarbeiterinnen.